50 Weihnachtsbuden locken

Am zweiten Adventswochenende lockt der Weihnachtsmarkt im und um das Schloss Burgtreswitz wieder die Besucher an. Für sie haben sich die Veranstalter erneut viel einfallen lassen

Den 8. Weihnachtsmarkt im Schloss eröffnet am Samstag, 6. Dezember, um 15 Uhr der Posaunenchor Vohenstrauß. Ab 16.30 bis 17.30 Uhr spielen die Straßenmusikanten weihnachtlich auf, danach junge Akteure der Musikschule bis zur Ankunft des Christkinds um 18.30 Uhr auf.

Besonderer Leckerbissen

Am Sonntag, 7. Dezember, ab 14 Uhr sorgt das Bläserquartett Moosbach für weihnachtliche Klänge. Die Grenzland-Jagdhornbläser treten immer wieder auf. Ab 16 Uhr ist der Kinderchor aus Waldau an der Reihe. 24 Kinder und drei Musikanten stimmen auf den Besuch des Christkinds um 17 Uhr ein. Ein besonderer Leckerbissen erwartet die Gäste um 15.30 Uhr in der Dorfkirche Burgtreswitz mit der Lesung "D'Weihnachtsgschicht" von Alois Gillitzer in Oberpfälzer Mundart durch Helene Rolle. Die "Vöichtacher Boum" begleiten die Lesung.

50 Weihnachtsbuden und -stände im großen Saal, dem ehemaligen Stall, der Folterkammer, der Gaststube, auf dem Fletz, im neuen Foyer sowie im inneren und äußeren Schlosshof werden die Gäste mit einem riesigen Warensortiment erfreuen und überraschen. Der Frauenbund verkauft das Kochbuch. Beim Stand des Landestheaters Oberpfalz gibt es Karten für das Gastspiel "Das Leben des Räuber Kneisl" am 1. August im Schloss.

Ein "Christkindl-Postamt" sowie Kinderbetreuung rochtet die Gruppe "Gensbloud & Gschling" ein. Die Buben und Mädchen können sich beim Laubsägen, bei Wachsarbeiten, im mittelalterlichen Stand beim Bogenschießen sowie beim Backen die Zeit vertreiben. Die Feuerwehr ist nicht nur für Brandsicherheit zuständig. Jungfeuerwehrleute haben beschlossen, einen Stand aufzustellen. Seit vielen Wochen basteln sie nun schon an Dekoartikeln mit Burgtreswitzer Holz wie Engeln und Schneemännern. Außerdem bieten sie Schokospieße an.

An beiden Tagen verkehrt ein kostenloser Shuttlebus von Moosbach nach Burgtreswitz. Haltestellen in Moosbach sind am Raiffeisen-Markt, am Marktplatz und am Zippel-Parkplatz sowie in Burgtreswitz am Greßmannstodl und an der Dorfkirche.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.