50.000 Euro Schaden als Folge eines Kaminbrandes
Feuer in der Nacht

Bild: gf
Illschwang. In Illschwang (Landkreis Amberg-Sulzbach) hat heute Nacht der Anbau eines Wohnhauses gebrannt. Vermutlich aufgrund eines vorangegangenen Kaminbrandes geriet der Dachstuhl eines Nebengebäudes in Brand.

Wie die Polizei heute meldet, schlugen erste Löschversuche durch den Bewohner fehl. Der Mann zog sich dabei eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde deshalb vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Brand wurden neben dem Gebäude auch gelagerte Materialien eines Heizungsbetriebes in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen übernommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.