65-jähriger E-Bike-Fahrer schleudert über Motorhaube
Trotz roter Ampel über die Kreuzung

Symbolbild: dpa
Mitterteich. Am Kopf verletzt wurde ein 65-jähriger E-Bike-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend in Mitterteich. Der Mann war trotz roter Ampel über eine Kreuzung gefahren und wurde von einem Auto erfasst.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 21.40 Uhr auf der sogenannten Färbersbrücke. Der E-Bike-Fahrer wollte die Kreuzung aus der Martin-Zehendner-Straße kommend geradeaus in Richtung Marktredwitzer Straße überqueren.

Über die Motorhaube geschleudert

Trotz des Rotlichts der Ampel fuhr er in die Kreuzung ein. Dabei wurde er von einem querenden Opel Corsa erfasst, dessen 19-jähriger Fahrer von der Vorstadt in Richtung Wiesauer Straße unterwegs war.

Der 65-Jährige schleuderte über die Motorhaube des Autos und prallte dann auf die Fahrbahn. Er wurde mit Kopfverletzungen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.