65-jähriger Streitschlichter tödlich verletzt

Sein beherztes Eingreifen in einen Streit hat einen 65 Jahre alten Mann in Bechhofen (Kreis Ansbach) das Leben gekostet. Nach Angaben der Polizei hatte er am frühen Samstag gegen 1.30 Uhr versucht, einen Streit zu schlichten. Während der Diskussionen vor einer Gaststätte wurde er dann von einem 23-Jährigen gestoßen und fiel zu Boden. Er knallte mit dem Hinterkopf gegen eine Bordsteinkante und erlitt dadurch schwere Kopfverletzungen. Er starb noch an der Gaststätte. Der 23-Jährige sitzt wegen des Verdachts auf Körperverletzung mit Todesfolge inzwischen in Untersuchungshaft.

Ob ein Zusammenhang zum parallel stattfindenden Kirchweihfest in der Gemeinde bestand, war zunächst unklar. Ein ähnlich gelagerter Fall hatte 2009 bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Manager Dominik Brunner wollte an einem S-Bahnhof in München vier Schüler vor mehreren Angreifern schützen. Doch Brunner wurde niedergeschlagen. Er starb an Herzversagen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Bechhofen (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.