77-Jähriger stirbt noch am Unfallort
Skoda erfasst Motorroller

Bild: Götz
Wernberg-Köblitz. (ihl) Sofort tot war am Freitagvormittag ein 77-Jähriger aus der Marktgemeinde. Der Rentner fuhr um 10.05 mit seinem Roller von der Kettnitzmühler Straße in die B 14 ein. Das Zweirad wurde nach Polizeiangaben von einem Richtung Schnaittenbach fahrenden Skoda Fabia erfasst. Der Renter prallte vermutlich mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Der Helm lag mehrere Meter von dem tödlich Verunglückten entfernt. Ob er den Helm trug, ist noch unklar. Auf der Fahrbahn lagen Trümmer, Handschuhe, Brille und das Nummernschild des Skoda aus Döbeln in Sachsen verstreut. Das Wrack des Rollers wurde in den Straßengraben geschleudert. Die 53-jährige Beifahrerin im Skoda wurde mit einem Schock ins Weidener Klinikum gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Bundesstraße wurde komplett gesperrt. Ein Gutachter traf gut eine Stunde nach dem Zusammenstoß am Unfallort ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.