80 Asylbewerber nach Vilseck
Bayernreport

Vilseck. (nt/az) Die Regierung der Oberpfalz wird zur Unterbringung von Asylsuchenden in Vilseck (Kreis Amberg-Sulzbach) Wohnungen an mehreren Standorten übernehmen. Das erklärte Sprecher Joseph Karl auf Nachfrage. Ab dem 1. Juni sei die Belegung mit Flüchtlingen vorgesehen - bis zu 60 in der Mozartstraße, weitere 20 im Ortsteil Schlicht. "Wir werden das miteinander betreiben und einen Hausmeister für die beiden Standorte einstellen", sagte Karl. Die Nachbarschaft zu US-Soldaten und ihren Familien in der Mozartstraße sieht der Vilsecker Bürgermeister Hans-Martin Schertl als problematisch an.

Drogenschmuggel im Seniorenalter

Waldsassen.(nt/az) Mit einer Schmugglerin im Seniorenalter hatte es die Polizei in Waldsassen am Donnerstag zu tun. Eine 67-jährige Weidenerin kam mit ihrem Auto aus Tschechien zurück und geriet in eine Kontrolle. Als Grund für ihren Ausflug gab sie laut Polizeibericht an, sie habe günstig Zigaretten kaufen wollen. Die Beamten waren skeptisch und fanden bei der Durchsuchung zwischen den Beinen der Frau mehrere Tütchen mit insgesamt rund 30 Gramm Crystal Meth. Die Kripo Weiden stieß bei den folgenden Ermittlungen auf eine andere Frau aus Weiden (47), bei der weitere 18 Gramm Crystal und etwa 17 Gramm Haschisch sichergestellt wurden.

Mit mehr als drei Promille unterwegs

Grafenwöhr.(nt/az) Mit deutlich zu viel Alkohol im Blut war in der Nacht zum Freitag ein 40-Jähriger aus Eschenbach mit dem Auto unterwegs. Gegen 22.30 Uhr rammte er in Nähe eines Altenheims in Grafenwöhr (Kreis Neustadt/WN) einen geparkten Wagen und fuhr anschließend gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt, den Polizeibeamten fiel später aber ein deutlicher Alkoholgeruch auf. Der folgende Test ergab mehr als drei Promille. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf knapp 10 000 Euro.

Opfer erkennt Täter im Gerichtssaal

Traunstein.(dpa) Die vor neun Monaten in Bad Reichenhall niedergestochene und lebensgefährlich verletzte junge Frau hat den Angeklagten im Gerichtssaal eindeutig als Täter identifiziert. Sie erkenne den Mann an seinen Augen und seinem Blick, sagte das halb blinde Opfer am Freitag vor dem Traunsteiner Landgericht. Der 21-Jährige steht wegen Mordes an einem Rentner und Mordversuchs vor der Jugendkammer.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.