80 Kilogramm schwarzes Kokain
Aus aller Welt

Hamburg.(dpa) Rund 80 Kilogramm sogenanntes schwarzes Kokain im Wert von 5,2 Millionen Euro haben Hamburger Zollfahnder in einem Container mit Möbeln aus Ecuador entdeckt. Die Lieferung sollte nach Temeswar gehen. Mit Behörden aus Rumänien gelang den Beamten damit ein Schlag gegen eine internationale Drogenbande, teilte das Zollfahndungsamt am Freitag mit. Vier Männer wurden festgenommen. Schwarzes Kokain ist Kokain, das mit Eisenchlorid versetzt wird und dadurch seine typische weiße Farbe verliert. Mit klassischen Methoden kann es dann nicht mehr aufgespürt werden. Schmuggler wandeln es später chemisch wieder um. Mit Hilfe eines Spürhundes und einer Röntgenuntersuchung entdeckten die Fahnder die schwarze, harzähnliche Paste.

Deutscher kommt in Lawine um

Kappl.(dpa) Ein deutscher Snowboarder ist am Freitag in Österreich von einer Lawine in den Tod gerissen worden - sein Begleiter wurde lebensgefährlich verletzt. Wie die österreichische Polizei mitteilte, war das 600 Meter lange und 300 Meter breite Schneebrett am späten Vormittag im Visnitztal in Tirol abgegangen. Die beiden Männer seien auf der Abfahrt gewesen und mitgerissen worden. Zwei Tourengeher wurden Zeugen und alarmierten die Rettungskräfte. Alpinpolizei, Suchhunde und zwei Rettungshubschrauber konnten einen Snowboarder nur noch tot bergen, der andere wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen und liegt auf der Intensivstation. Die genaue Identität ist noch nicht geklärt.

Toter in Ruine: Verdächtiger gefasst

Berlin.(dpa) Nach dem gewaltsamen Tod eines israelischen Touristen in Berlin hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Der 28 Jahre alte Mann sei am Freitag von Spezialeinheiten in Usti nad Labem (Aussig) in Tschechien festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann mit albanischer Staatsbürgerschaft stehe im Verdacht, den 22-Jährigen am Karsamstag in der Ruine einer Klosterkirche nahe dem Alexanderplatz getötet und sich danach ins Ausland abgesetzt zu haben. Das Motiv sei weiter unklar. Der Mann, gegen den ein internationaler Haftbefehl wegen Totschlags erging, soll nun zurück nach Deutschland gebracht werden. Die Leiche des Israelis war am Sonntag entdeckt worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.