A 93: Laster kracht in Baustelle
Bayernreport

Nabburg.(nt/az) Ein Verkehrsunfall sorgte auf der A 93 am Dienstagnachmittag für massive Behinderungen und einen langen Stau in Fahrtrichtung Hof. Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer war laut Polizeibericht gegen 16.15 Uhr mit seinem voll beladenen Autotransporter zwischen den Anschlussstellen Nabburg und Pfreimd auf Höhe des Parkplatzes "Schlossberg" in ein Baustellen-sicherungsfahrzeug gekracht. An dieser Stelle ist die Fahrbahn wegen Bauarbeiten auf eine Spur verengt. Im Sicherungsfahrzeug, ein Lastwagen mit Anhänger, saß zum Unfallzeitpunkt niemand. Der leicht verletzte Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Schwandorfer Autobahnpolizeistation auf rund 80 000 Euro.

Ehrung für Team von der Tankstelle?

Bad Windsheim.(dpa) Nach dem Amoklauf mit zwei Toten im Kreis Ansbach am Freitag schlägt Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) die Tankstellen-Mitarbeiter aus Bad Windsheim für eine Ehrung vor. Sie überwältigten den Schützen und hielten ihn fest, bis die Polizei kam. Für ihren "tapferen und entschlossenen" Einsatz sollten sie die bayerische Rettungsmedaille oder eine andere Auszeichnung erhalten, schrieben Schmidt und der Landtagsabgeordnete Hans Herold an Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

Entscheidung über Saal im Herbst

München.(dpa) Nach jahrelangen Debatten hat die Staatsregierung die Entscheidung über den Bau eines Münchner Konzertsaals auf Weltniveau angekündigt: Im Oktober soll feststehen, wo der Saal gebaut werden kann. Das sagte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) am Dienstag nach der Kabinettssitzung. Das Frankfurter Architekturbüro Speer soll bis dahin fünf mögliche Standorte prüfen - von der Münchner Residenz bis zur ehemaligen Pfanni-Knödelfabrik.

Bayern unterstützt Missbrauchsopfer

München.(KNA) Der Freistaat Bayern errichtet mit dem Bund ein "Ergänzendes Hilfesystem" für Opfer sexuellen Kindesmissbrauchs in staatlichen Institutionen. Das hat das Kabinett am Dienstag in München auf Vorschlag von Sozialministerin Emilia Müller (CSU) beschlossen. Dadurch sollen Betroffene eine angemessene Hilfe und Entschädigung erhalten können. Erfasst werden Fälle in der Zeit vom 23. Mai 1949 bis 30. Juni 2013.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.