Abenteurer und Aktivist Rüdiger Nehberg wird 80 - Einsatz für Menschenrechte
"Sir Vival" aus der Backstube

Der deutsche Survival-Experte und Aktivist für Menschenrechte Rüdiger Nehberg feiert heute 80. Geburtstag. Bild: dpa
Diesmal steht der Dschungel in Rausdorf: Abenteurer Rüdiger Nehberg zeigt in seinem großzügigen Garten in dem beschaulichen Ort bei Hamburg, wo er sich vorbereitet hat auf seine spektakulären Reisen. Auf die Atlantiküberquerungen etwa, die er mal auf dem Tretboot, mal auf einem Bambusfloß bewältigte. Oder auf den Trip durch den brasilianischen Regenwald, bei dem er zeitweilig als verschollen galt. So einer kann sich nicht zur Ruhe setzen - auch nicht, wenn er wie Nehberg heute 80 wird.

"Die Kräfte schwinden"

"Ich merke, dass es nachlässt, dass die Kräfte schwinden", sagt der Jubilar zwar. Allerdings dürfte er dabei eher an solche Aktionen wie sein Abseilen vom Hubschrauber 50 Meter über dem Urwald denken. So dynamisch wie er auch jetzt noch wirkt, wie er die Treppe in seiner umgebauten Mühle nach unten rennt, wie es ihn kaum auf dem Stuhl hält - man kann gut nachvollziehen, dass dem einstigen selbstständigen Konditor die Backstube in Hamburg, die 50 Mitarbeiter beschäftigte, irgendwann zu eng wurde.

Vom Begriff "Survival" hörte Nehberg in den 60er Jahren zum ersten Mal - später wurde er selbst zum deutschen "Sir Vival" schlechthin. Auch dank seiner Bücher mit Überlebenstrainingstipps und seiner Survivalcamps. "Früher war es die Lust, sich selbst etwas zu beweisen, und die Neugier auf die Welt", erzählt der gebürtige Bielefelder über das, was ihn antrieb.

Umkehr bei Indianern

Die Begegnung mit den von Goldgräbern bedrohten Yanomami-Indianern im brasilianischen Regenwald veränderte sein Leben. Der Abenteurer wollte seinen Aktionen fortan einen Sinn geben - und kämpft seither als Aktivist für Menschenrechte. Er hat den Verein Target gegründet, mit dem er gegen die Beschneidung von Frauen und Mädchen kämpft.

So wird es auch am Geburtstag keine Party geben, sondern einen Empfang im Hamburger Rathaus, bei dem die Ziele von Target im Mittelpunkt stehen sollen. Denn Nehberg macht weiter. Seine Ziele treiben ihn an. "Ich wäre selbst mit 100 noch nicht in Rente."
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.