Albin Kaiser mit 75 Jahren noch sehr fleißig
Im Alter spezialisiert

Dem treuen CSU-Mitglied Albin Kaiser (Mitte) gratulierten die Markträte Wolfgang Voit und Daniel Götz (von rechts) sowie Karl Grießl und Claudia Balk (von links). Bild: gz
Der Eslarner in Pfrentsch Albin Kaiser feierte im Gasthof "Frölich" mit der Familie, Freunden und Vereinsabordnungen 75. Geburtstag. Die Wiege von Kaiser stand in Eslarn. Nach dem Besuch der Volksschule arbeitete er bei der ehemaligen Firma Höllfritsch und absolvierte dort eine Lehre als Werkzeugmacher.

Einige Jahre später legte er in Nürnberg seine Meisterprüfung als Maschinenbautechniker ab. Der Weg führte zurück nach Eslarn, wo er zunächst zur Firma Müller, dann zur Firma Auer und schließlich zur Formen- und Werkzeugbau Eslarn GmbH (FWE) wechselte. Im Rentenalter spezialisierte sich der Werkzeugmacher und Maschinenbautechniker zum Laserschweißer und machte sich mit großen Erfolg selbstständig.

Den Wohnsitz verlegte Kaiser mit der Familie nach Pfrentsch, wo er seit über 30 Jahren lebt. Der Jubilar ist seit 43 Jahren Mitglied im CSU Ortsverband, deren Vorstand seinen rührigen und überzeugten CSUler aufgrund seiner langjährigen Mitarbeit vor Jahren zum Ehrenmitglied ernannte. Die Abordnung um Vorsitzenden Wolfgang Voit, Karl Grießl, Claudia Balk und Daniel Götz erinnerten an die sechsjährige Mitgliedschaft von Kaiser im Gemeinderat und überreichten dem treuen Weggefährten einen Geschenkkorb.

Den Glückwünschen schlossen sich mit Geschenken die Kolpingsfamilie, der Oberpfälzer Waldverein und die Siedlergemeinschaft an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.