Andere Länder, andere Regeln

Der Kontakt zwischen Lehrern und Schülern über "Facebook" ist in Rheinland-Pfalz tabu. Damit sind "Freundschaften" ebenso wenig möglich wie die Nutzung als Lernplattform. Gegenüber der Zeitung "Die Welt" erklärte der Datenschutzbeauftragte von Rheinland-Pfalz Edgar Wagner, die Trennung sei auch nötig, weil der Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule mit dem Geschäftsmodell von Facebook - der Auswertung persönlicher Daten für wirtschaftliche Zwecke nicht zu vereinbaren sei. Zum Austausch gebe es Alternativen.

Andere Bundesländer haben den Kontakt von Lehrern und Schülern streng geregelt. Baden-Württemberg etwa schränkte bereits den Einsatz sozialer Netzwerke für Schulen ein. Anlass dafür waren Rückmeldungen von Lehrern über Unsicherheiten im Umgang mit sozialen Netzwerken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.