Angemerkt GemeinsamLösung suchen

Das Langlaufzentrum ist etwas aus der Spur. Gerade die laufenden Ausgaben kann der Förderverein nicht schultern. Geld sammeln und wie gewohnt weitermachen wird keine Lösung sein. Jedenfalls nicht für Bärnau. Die Grenzstadt ist kein Krösus, muss wichtige Pflichtaufgaben leisten, vorhandene Einrichtungen, wie Hallenbad oder Schulen erhalten. Und dabei schon knapp kalkulieren. Auf der Silberhütte hat der Förderverein Großartiges geschaffen, das ist unbestritten. Und immer hat Bärnau mitgezogen, mitunter ungefragt! Doch das Langlaufzentrum ist längst kein Bärnauer Kind mehr. Die weite Region nutzt das Angebot.

Die Verantwortlichen des Fördervereins haben bislang enorme Herausforderungen geschafft. Da wird doch eine große Gesprächsrunde für die Zukunft des Skilanglaufzentrums nur eine kleine Aufgabe sein.

werner.schirmer@derneuetag.de

Stadtrat Stadtwald beschert hohen Überschuss

Bärnau. (ws) Ein "historisches Ergebnis" kann Bürgermeister Alfred Stier vom Stadtwald melden. Auf den rund 560 Hektar Holzboden der Stadt und der Kommunal GmbH wurde ordentlich gewirtschaftet. So steht im Bericht von Forstamtmann Günter Mayr für das vergangene Jahr ein Überschuss von rund 186 000 Euro. "Das ist der Erfolg einer sehr guten Waldbewirtschaftung", bescheinigte Stier (weiterer Bericht folgt).

Termine Starkbierfest im Feuerwehrhaus

Großkonreuth. (wg) Zum ersten Mal findet das Starkbierfest der Feuerwehr im neuen Gerätehaus statt. Termin ist heute, Samstag. Einlass ab 20 Uhr, Beginn 21 Uhr. Die Falkenberger Zoiglmusik wird heuer für Stimmung sorgen. Für die "Fastenpredigt" sind wie alle Jahre die "Brüder Barnabas" zuständig. Der Eintritt ist frei. Deftige Brotzeiten warten auf die Starkbierfestbesucher: Tellersulz, Geräuchertes mit Brot, Wurstsalat, Käse mit Brezen und auch "Obatzda" steht auf der Karte.

Jugendkonzert mit Kaffee und Kuchen

Mähring. (wg) Der Musikverein "Großkonreuther Blasmusik" lädt am Sonntag, 15. März, um 14 Uhr zum Jugendkonzert ins Pfarr- und Jugendheim nach Mähring ein. Der Eintritt ist frei. Es spielen die Bläserklasse und das Jugendorchester. Niemand braucht dabei auf seinen Nachmittagskaffee verzichten, denn es werden Kaffee sowie leckere Kuchen und Getränke angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.