Angemerkt
Im Winter gut eingepackt

Im Winter gut einpacken - damit man nicht auskühlt. Was Menschen seit Jahrtausenden beherzigen, war bei Häusern nicht immer der Fall - häufig wurden dünne Wände errichtet. Vor allem in der Nachkriegszeit. Wohnraum war heiß begehrt. Auf den Energieverbrauch achtete kaum jemand - Kohle und Holz waren schließlich günstig.

Die Folgen wirken bis heute. Dünne Wände lassen die inzwischen teuer gewordene Wärme aus Altbauten ohne nennenswerten Widerstand entweichen. Eine Sanierung scheint dann geboten. Eine neutrale, objektive Beratung mit seriöser Kalkulation aber ebenfalls.

Wie auch beim Wintermantel gilt: Zu dick einpacken ist nicht gut und womöglich unnötig teuer. Für Laien sind die bauphysikalischen Zusammenhänge oft zu kompliziert. Und Fehlentscheidungen sind für Bauherren finanziell oft noch weniger zu verkraften als eine nicht ganz so wirtschaftliche Dämmung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Wärmeschutz (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.