Angemerkt Selbstbewusst bellen

Es kann schon mal vorkommen, dass ein Fan der Altneihauser in einer Zoiglstube in Windischeschenbach aufschlägt und nach "dem Neugirg" fragt, ohne zu bemerken, dass genau der in diesem Moment neben ihm sitzt. Halt unmaskiert. Neugirg und seine Truppe sind bekannter als der Bohrturm und das Zoiglbier zusammen; die beste Werbung, die sich die Stadt, der Landkreis, der gesamte Oberpfälzer Wald wünschen können. Doch wie kommt's?

Warum sind die Altneihauser die Nummer mit der besten Resonanz beim Frankenfasching, obwohl sie Hohn und Spott über die Gastgeber ausgießen bis zur Schmerzgrenze? Die Antwort ist so einfach wie banal: Es ist die Qualität. Was so leicht und spontan aussieht, ist immer und immer wieder geübt. Norbert Neugirg, der einzige Profi in der Kombo, feilt so lange an seinen Versen, bis sie passen. Wieder und immer wieder. Das ist harte Arbeit. Das Publikum merkt's, es honoriert's und fährt nach Eschawo zum Zoigl. Dort lauscht es unserem wunderschönen Dialekt, für den wir uns vielleicht noch ein bisserl geschämt haben, bis Neugirg kam, um uns auf ihn stolz zu machen.

Die nördliche Oberpfalz kann ein wenig mehr Selbstbewusstsein gut gebrauchen. Neugirg und Co. geben es uns. Danke.

michael.ascherl@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.