Angemerkt Was wirklich wichtig ist

Respekt, Herr Panzer! Sie sprechen in einer Zeit, in der jeder überall über alles spricht, darüber, worüber kaum einer etwas sagen möchte. Über unsere Endlichkeit. Das wäre ein erfülltes Leben: Jeden Tag so bewusst anzugehen, als ob es unser letzter sein könnte.

Ist es nicht kurios, worüber wir uns die meiste Zeit unseres Lebens Sorgen machen? Über unsere Karrieren, Figuren, unseren Eindruck, den wir bei anderen hinterlassen. Über den Wohlstand, den wir verlieren könnten in einer unübersichtlichen Zeit - in der die Mehrheit der Menschheit bereits froh wäre, ihr nacktes Leben retten zu können.

Es ist der Tod, dieser große Begrenzer, der jede Sekunde unseres Lebens so wertvoll macht. Deshalb ist es klug, sich nicht vor diesem letzten Moment, der uns alle gleich macht, wegzuducken. Wenn wir unsere Prioritäten nach diesem Maßstab ausrichten, haben wir die Chance auf ein erfülltes Leben.

juergen.herda@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.