Angst vor Krebs, Alzheimer und Demenz

Die meisten Deutschen sind mit ihrer Gesundheit zufrieden, doch viele fürchten sich nach einer aktuellen Studie vor allem vor Krebs. Wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit ergab, haben 69 Prozent Angst, an einem bösartigen Tumor zu erkranken. Alzheimer oder Demenz sowie schwere Unfälle sind für knapp die Hälfte der Befragten (jeweils 49 Prozent) die größten Angstmacher. Ihren gegenwärtigen Gesundheitszustand schätzen 88 Prozent der Befragten als gut oder sehr gut ein, wie die Krankenkasse mitteilte. Besonders Schleswig-Holsteiner (95 Prozent), Baden-Württemberger und Bayern (jeweils 90) fühlen sich fit. Die Menschen in den Ländern Sachsen-Anhalt (80), Sachsen (83) und Thüringen (85) sind der Studie zufolge nicht ganz so zufrieden mit ihrer Gesundheit. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.