Angst vor Virus: Hausarrest für Geflügel

Der Geflügelwirtschaftsverband Mecklenburg-Vorpommern hat im Zusammenhang mit der Vogelgrippe alle Geflügelhalter aufgefordert, die angeordnete Stallpflicht genauestens zu befolgen. "Nur mit Stallpflicht und so viel wie möglich Hygiene sind weitere Infektionen zu verhindern", sagte Verbandsvorsitzende Marion Dorn am Montag.

Auf der Insel Ummanz bei Rügen war am Wochenende das gefürchtete Vogelgrippe-Virus H5N8 erstmals in Europa bei einem Wildvogel - einer Krickente - nachgewiesen worden. Damit erhärte sich der Verdacht, dass die vergangenen Ausbrüche in europäischen Nutztierställen auf Wildvogelzug zurückgehen, hieß es bei Experten.

Auch Bayern hat Maßnahmen gegen die Vogelgrippe ergriffen. Mit Blick auf die Vorfälle in anderen Ländern habe der Freistaat aber einen Koordinierungskreis aus Vertretern von Behörden, Veterinären, Jägern und Bauern eingerichtet, sagte eine Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am Montag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.