Anklage gegen mutmaßlichen Terrorhelfer

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen mutmaßlichen syrischen Terrorhelfer aus München erhoben. Sie wirft dem 27-Jährigen nach einer Mitteilung vom Donnerstag vor, als Mitglied der Gruppe "Junud Al-Sham" am Terror in Syrien beteiligt gewesen zu sein. Zudem soll er sich vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts München wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat in Syrien sowie wegen gemeinschaftlichen Mordes und versuchter Anstiftung zum Mord verantworten.

Der Mann war im April am Flughafen Prag festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.