Anna Weig feiert 80. Geburtstag mit vielen Gratulanten
Kind des "Gipfelwirts"

Zum 80. Geburtstag von Anna Weig (Fünfte von links) wünschten viele Gratulanten alles Gute. Gemeinsam schwelgten sie in Erinnerungen an die "gute, alte Zeit". Vieles wusste Josef Müller (links) noch. Bild: fla
Vor 80 Jahren kam Anna Weig als Anna Beimler, auf dem Fahrenberg zur Welt. Als Kind des "Gipfelwirts" wuchs die Jubilarin mit der Gast- und Landwirtschaft auf. Mit Ehemann Albert Ludwig Weig, den sie im November 1962 heiratete, führte sie jahrzehntelang das Gasthaus. Mittlerweile sind Sohn Josef und Schwiegertochter Helga an der Reihe.

Vier Kinder hielten die Familie Weig auf Trab. Mittlerweile sind elf Enkel dazugekommen, die ihrer Oma nun zum Geburtstag gratulierten. Gern erzählt die Jubilarin aus der Vergangenheit. Als Zehnjährige erlebte sie das Ende des Zweiten Weltkriegs. "Ich seh' die Amerikaner noch heute den Berg raufkommen."

Aber auch Lustiges hat sie in dieser Zeit erleben dürfen. So stand einmal ein einquartierter Soldat am Tresen und fragte die damalige Bedienung nach "Shower, Shower?" Sie antwortete: " Na, schau' 'ner."

Unter den vielen Gratulanten war auch Bürgermeister Josef Beimler. Josef Müller wusste, dass die Jubilarin in jungen Jahren gerne in Bernrieth Theater gespielt und gesungen hat. Gemeinsam erinnerten sich die Gäste auch an Pfarrer Greil, der oft zu Fuß zu "seiner Maria" in die Kirche auf den Fahrenberg kam. "Er ist dann immer bei uns gewesen und fühlte sich hier wie zu Hause", erzählte Anna Weig.

Früher arbeitete sie gern und viel im Garten. "Leider ist mir das jetzt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich", sagte sie. Nach wie vor liebt sie aber Blumen über alles. Weig plauderte noch lange mit ihren Gäste, trank Kaffee und verriet schließlich: "Ich bin bei meiner Familie gut aufgehoben."
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.