Arbeiten an Feuerwehrhaus in Gröbenstädt in Planung
Neues Dach nötig

Die Feuerwehr Gröbenstädt traf sich zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schwabl in Gebhardsreuth. Sie zählt 71 Mitglieder und davon 22 Aktive. Vorsitzender Harald Köcher informierte, dass der wurmstichige Schlauchturm am Gerätehaus abgerissen und ein neuer aufgestellt wurde. Dafür dankte er Albert und Daniel Balk.

Die Abdeckung des Dachgeschosses muss noch erfolgen. Ebenso müssen der wurmstichige Dachstuhl und Dach des Gerätehauses erneuert werden. Die Versammlung wählte Albert und Daniel Balk zu Bauleitern. Das Holz stellt die Gemeinde zur Verfügung. Kommandant Roland Bäumler berichtete, dass die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand, zum Einsatz wegen vermisster Person in Eslarn sowie zur weiteren technischen Hilfeleistung wegen eines Baums auf der Fahrbahn bei Hammermühle ausrücken musste. Kassier Richard Schwabl informierte über die Finanzen. Die Prüfer Anton Baier und Christian Kindl bestätigten einwandfrei Buchführung.

Zweiter Bürgermeister Fritz Steinhilber und Kreisbrandmeister Thomas Kleber spornten zur Teilnahme an Erste-Hilfe-Kursen an. Kleber sprach weiter die Ausstattung der Wehren mit Digitalfunk an und lobte die gesteigerte Ausbildungstätigkeit der vergangenen Jahre. Nachfolger des verstorbenen Kassenprüfers Gerhard Bodensteiner ist Christian Kindl. Neues Mitglied ist Maximilian Eckert.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.