Astra profitiert von Opel-Antriebsoffensive
Neue Motoren

Moderne Diesel-Motoren sind Alleskönner. Beim Sparen und Spurten werden sie immer besser und jetzt erreichen die neuen Triebwerke mit Multi-Direkteinspritzung und optimiert-raffinierter Aufladung weitere Bestnoten für Laufruhe und Leistungs-Komfort sowie beim Emissionsverhalten.

Der Trend geht hin zum Universal-Diesel und Opel drückt mit seiner Antriebs-Offensive zum Ausbau der leistungsfreudigen Diesel-Familie aufs Tempo. Offenbar hat die Marke mit dem Blitz im Logo nicht nur die Wichtigkeit des attraktiven Designs erkannt. Denn immer mehr Kunden entscheiden sich für Diesel-Fahrzeuge. Deshalb werden bei Opel mit Millioneninvestitionen neue Triebwerke aufgelegt, die dem Diesel weitere Dimensionen für die Zukunft eröffnen. So überzeugen die Selbstzünder mit Charaktereigenschaften, die ihnen noch vor einer Auto-Generation keiner zugetraut hätte. Vor allem beim Komfort und im Geräuschverhalten liegen zwischen den aktuellen Dieseln und ihren Vorgängern Welten. Nicht umsonst gelten die jüngsten Opel-Maschinen aus der Diesel-Bruderschaft auch als "Flüsterdiesel".

Leise, sparsam, sauber: So lassen sich die zwei komplett neu entwickelten Astra Turbodiesel am besten beschreiben, die Opel bereits Anfang März auf dem Automobilsalon in Genf präsentiert hat. Die 1.6 CDTI-Motoren leisten 100 kW/136 PS und 81 KW/110 PS und gelten aufgrund ihrer geringen Geräusch- und Vibrationsentwicklung als leiseste Diesel ihrer Klasse. Die Selbstzünder ersetzen sukzessive die bisherigen Motoren mit 1,7 Liter Hubraum und läuten im Dieselportfolio der GM-Tochter eine neue Ära ein. Die Spritsparmotoren für den Astra-Fünftürer, die Limousine und den Sports Tourer verbrauchen 3,7 Liter beziehungsweise 3,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Der sogenannte Flüsterdiesel feierte seine Premiere im Zafira Tourer und soll jetzt mit einem Drehmoment von 320 Newtonmeter in der 136-PS-Version für einen starken und sauberen Vortrieb sorgen. Der Motor hat sieben Prozent mehr Leistung als sein 130 PS starker 1,7-Liter-Vorgänger. Die neuen Vollaluminium-Triebwerke erfüllen aufgrund eines verbesserten Komponenten-Designs und eines effizienteren Verbrennungsprozesses mit Mehrfacheinspritzung als erste Triebwerke im Astra die künftige Euro-6-Abgasnorm.

Ausgezeichneter Astra

Der von der Fachzeitschrift auto motor und sport als zuverlässigster deutscher Kompaktwagen ausgezeichnete Opel Astra fährt mit seinen neuen 1.6-CDTI-Dieselmotoren in die beste Energieeffizienzklasse A+ vor. Die beiden Turbo-Diesel-Versionen bringen den Astra in 10,3 Sekunden beziehungsweise 10,1 Sekunden auf Tempo 100. Im fünften Gang zieht der Wagen mit der stärksten Maschine in 9,1 Sekunden von Tempo 80 km/h auf 120 Km/h. Die viertürige Astra-Limousine schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.