Asyl-Stau macht Herrmann sauer

Ein großer Stau von Asylanträgen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verärgert die Länder. Nach den Zahlen von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) warten in der Nürnberger Behörde mittlerweile 163 000 Asylanträge auf Bearbeitung. Herrmann will das zum Thema der heute beginnenden Innenministerkonferenz machen. Der CSU-Politiker macht insbesondere Druck, Asylbewerber aus dem für sicher erklärten Ex-Jugoslawien schnell in ihre Heimatländer abzuschieben.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.