Aus Rache für Haft ein zweiter Überfall

Ein Mann überfällt einen Kiosk, muss dafür drei Jahre in Haft - und raubt ihn nach seiner Entlassung erneut aus. Dafür ist der 53-Jährige am Donnerstag in Frankfurt zu weiteren zweieinhalb Jahren hinter Gittern verurteilt worden. Vor Gericht bestritt er die zweite Tat. Vorgeworfen wurde ihm, sechs Wochen nach Ende der Haft in den Laden gegangen zu sein und gesagt zu haben: "Da bin ich wieder! Dir habe ich es zu verdanken, dass ich drei Jahre meines Lebens verloren habe." Der verängstigte Geschäftsmann gab ihm den geforderten "Schadenersatz" - inzwischen hat er den Laden aber geschlossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.