Ausgezeichnete Jugendarbeit

Kommandant Peter Hartinger (rechts) überreichte der Jugendfeuerwehr die von Ministerpräsident Horst Seehofer unterzeichnete Urkunde für den Preis "Jugend für Bayern". Bild: gi

Die Feuerwehr Burgtreswitz hat eine sehr engagierte Jugendtruppe. Dies würdigte nun sogar Ministerpräsident Horst Seehofer.

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr war das Gasthaus Schön voll besetzt. Kommandant Peter Hartinger bezeichnete die Jugendfeuerwehr als besonders aktiv. Er nannte das Projekt "Bauwagen", das Johannisfeuer, den Wissenstest und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt auf Schloss Burgtreswitz mit einem eigenen Stand.

"Jugend für Bayern"

Der Kommandant überreichte anschließend dem Vertreter der Jugendfeuerwehr, Johannes Kick, eine von Ministerpräsident Horst Seehofer unterzeichnete Urkunde für den Preis "Jugend für Bayern". Darin wird der aufopferungsvolle ehrenamtliche Einsatz der Jungfeuerwehrleute für das Gemeinwohl gewürdigt.

Außerdem informierte Hartinger über die außerordentliche Schlagkraft und den hervorragenden Ausbildungsstand der Wehr, der 143 Mitglieder angehören, davon 32 aktive und 9 Jugendliche. Auf 16 Atemschutzträger sei man besonders stolz. Der Sprecher nahm außerdem Michael Kick als neues und Matthias Hartinger als aktives Mitglied auf.

Besonderer Wert werde in Burgtreswitz auf die Ausbildung gelegt. Dies beweisen viele Übungen, die Vorbereitung auf den Wissenstest und eine Winterschulung. Den Feuerwehrführerschein bestanden Kilian Völkl, Johannes Hartinger, Michael Gissibl und Andreas Landgraf. Den Truppführerlehrgang absolvierten Kilian Völkl und Johannes Hartinger. Hans-Josef Völkl wurde in der Feuerwehrschule Geretsrieth in die psychosoziale Notfallversorgung eingewiesen, um bei extremen und belastenden Ereignissen Opfern sowie Angehörigen zur Seite stehen zu können.

Hartinger blickte auch auf 3 Brandeinsätze, 7 Sicherheitswachen und 9 technische Hilfeleistungen mit 270 Einsatzstunden zurück. Heuer seien Lehrgänge im Bereich Unfallversicherung und Atemschutz, Maschinistenausbildung, Leistungsabzeichen, Bayerische und Deutsche Jugendspange sowie Jugendflamme geplant.

Vorsitzender Martin Kreuzer legte ebenfalls einen umfassenden Rechenschaftsbericht vor. Schriftführerin Nicole Koller informierte über die Arbeit in den Vorstandssitzungen. Kassier Klaus Hartinger gab einen Überblick über die Finanzen. Die Prüfer Hans-Josef Völkl und Martin Gissibl bestätigten beste Arbeit.

Bürgermeister Ach dankte der Wehr für ihre Einsatzbereitschaft und den Unterhalt der Gerätschaften. "Nehmt bitte die Übungen ernst, denn schnell kann etwas passieren", legte er seinen Feuerwehrleuten ans Herz. Dank sagte das Gemeindeoberhaupt auch Kreisbrandmeister Thomas Kleber für die Unterstützung der Wehren in der Gemeinde Moosbach.

Vorzügliche Ausbildung

Kreisbrandmeister Thomas Kleber gratulierte Kommandant Hartinger zu dessen vorzüglicher Ausbildung. Die Vorsitzenden Peter Garreiss (Förderverein Schloss), Hans Höcker (Kriegerverein) und Hermann Gissibl (Männergesangverein) dankten der Feuerwehr abschließend für die gute Zusammenarbeit. Garreiss würdigte besonders die Übernahme der Brandwachen für Veranstaltungen im Schloss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.