Auszeichnungen bei Kameradschaftsabend der Feuerwehr - Gutschein für fleißige Übungsteilnehmer
Ehrenkarten für aktive Brandschützer

Beim Kameradschaftsabend der Feuerwehr Griesbach wurden Ehrungen vorgenommen. Ehrenamtskarten wurden an langjährige oder verdiente Aktive verliehen. Im Bild (von links): 1. Kommandant Thomas Gradl, 2. Kommandant Michael Schweimer, Günter Gradl und Adalbert Sporrer (Goldene Ehrenamtskarte), David Riedl (Kino-Gutschein für beste Übungsteilnahme), Thomas Bäuml (20 Jahre aktive Dienstzeit) und KBM Roland Frank. Bild: wg
Mit einem Kameradschaftsabend zog die Feuerwehr auch einen Schlussstrich unter die "Saison". Ganz vorbei ist das Jahr freilich noch nicht. Und auch die Brandschützer mussten zwei Tage nach dem Jahresabschluss noch einmal zur Übung antreten.

In einem kurzen Rückblick erinnerte Thomas Gradl an den Jugend-Wissenstest an dem Lisa Bitterer, Karina Michl, Michael Reisnecker, Annalena Rubenbauer und Natascha Wilke teilgenommen haben. Erstmals konnte Kommandant Thomas Gradl auch einige Ehrenamtskarten überreichen. "Blau gilt für drei Jahre, Gold auf Lebenszeit." Die Ehrenamtskarte bekommen seit 2013 alle, die für 25 Jahre aktiven Dienst eine staatliche Ehrung erhalten haben. "Blau" erhält Robert Werner für seine Verdienste, er war 14 Jahre lang 2. Kommdandant. "Gold" wurde an Günter Gradl, Adalbert Sporrer und Robert Ries verliehen.

Bei den zurückliegenden Übungen waren die fleißigsten Teilnehmer Thomas Gradl (6 von 6) sowie Günter Gradl und David Riedl (jeweils 5). Nachdem es für die meisten Übungsbesuche einen Kino-Gutschein zu verleihen gab, rechnete Gradl noch die diesjährige Teichaktion in seine "Statistik" ein, um den Gewinner zu ermitteln: Damit lag David Riedl vorn. Aus dem Jugendbereich hatte klar Annalena Rubenbauer die Nase vorn. Sie besuchte vier von sechs Übungen. Den Lehrgang für Truppführer besuchten heuer David Riedl und Michael Schweimer, den Kurs auf der Betzenmühle am Spannungssimulator Jochen Staufer. Kommandant Thomas Gradl konnte anschließend eine Beförderung aussprechen: Michael Schweimer ist nun Oberfeuerwehrmann. Ehrungen gab es für aktive Dienstzeiten. Dienstabzeichen erhielten Thomas Bäuml (20 Jahre) und Robert Ries (30 Jahre). Mit einem Geschenk wird Robert Werner überrascht, der im Mai 2014 nach 14 Jahren als 2. Kommandant aus dem Dienst ausgeschieden ist. Die Nachfolge trat Michael Schweimer an. Leider war der ehemalige Stellvertreter verhindert.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.