Bargeld entwendet - Hohe Sachschäden
Einbrüche in Feuerwehrhäuser

Kriminalpolizei Plakette
Regensburg/Schwandorf. Im Laufe der vergangenen Tage drangen bislang Unbekannte gewaltsam in drei Feuerwehrhäuser ein, entwendeten Bargeld und verursachten einen hohen Sachschaden. Aufgrund der Vorgehensweise dürfte es sich um die gleichen Täter handeln. Nicht auszuschließen ist, dass sie ihr Treiben fortsetzen.

In der Nacht vom Sonntag auf Montag dieser Woche suchten die Täter das Feuerwehrhaus von Pirkensee, Hauptstraße heim. Sie hebelten ein rückwärtiges Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Durch Aufbrechen einer rückwärtigen Türe gelangten sie in der darauffolgenden Nacht in das Feuerwehrhaus von Lappersdorf, Regendorfer Straße.

In der Nacht Mittwoch auf Donnerstag drangen die Täter durch Aufhebeln der Vordertüre in das Feuerwehrhaus von Hainsacker, Am Kuffholz ein.

In allen Fällen gingen die Täter äußerst rabiat vor und brachen diverse Türen, Kühlschränke und Getränkekassen auf. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6000 Euro. Entwendet wurde ausschließlich Bargeld im Gesamtwert von circa. 1000 Euro.

Auffallend ist, das in allen Fällen die Täter, die in den Feuerwehrhäusern gelagerten Benzinkanister ins Freie schafften, dort ganz offensichtlich ihr(e) Fahrzeug(e) befüllten und die Kanister an Ort und Stelle beließen.

Die ermittelnden Polizeiinspektionen Regenstauf und Burglengenfeld bitten Zeugen, die zu den relevanten Tatzeiten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer: 09402/9311-0 (PI Regenstauf) oder 09471/7015-0 (PI Burglengenfeld) zu melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.