Baukran droht auf Häuser zu stürzen
Aus aller Welt

Hamburg.(dpa) Ein 35 Meter hoher Baukran in Hamburg-Eilbek drohte am Mittwoch auf mehrere Wohnhäuser zu stürzen. Grund war nach Angaben eines Feuerwehrsprechers eine Strebe am Kranausleger, die aus unbekannter Ursache gerissen war. "Dadurch wurde der Kran instabil, es besteht die Gefahr, dass der Ausleger abbricht", sagte ein Feuerwehrsprecher. Zur Sicherheit seien die umliegenden rund 20 Häuser geräumt worden. Mit Hilfe eines Autokrans sollten die Kontergewichte von dem Baukran entfernt und der Ausleger gesichert werden, sagte der Behördensprecher.

680 Euro für 68 Jahre altes Stück Kuchen

Lewes.(dpa) Ein fast 68 Jahre altes Stück vom Hochzeitskuchen Königin Elizabeth II. hat bei einer Auktion 500 Pfund (knapp 680 Euro) eingebracht. Der Früchtekuchen, der wegen seines hohen Alkoholgehalts angeblich noch essbar ist, wurde nach der Hochzeit von Elizabeth und Philip 1947 an Gäste verteilt. Gekauft hat das Stück ein anonymer Bieter aus Los Angeles, teilte das Auktionshaus Gorringes am Mittwoch mit. Der Kuchen ist noch in seiner Originalverpackung, einer elfenbeinfarbenen Schachtel verziert mit einem silbernen E und P und der Aufschrift "Buckingham Palace 20th November 1947". Verkauft hat ihn die Tochter eines Hochzeitsgastes.

Acht Tote bei Brand in Pariser Wohnhaus

Paris.(dpa) Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Paris sind am Mittwoch mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Das Feuer brach aus noch unbekannter Ursache in dem Gebäude im 18. Arrondissement nahe dem Bahnhof Gare du Nord aus. Im französischen Fernsehen waren hohe Flammen in oberen Stockwerken zu sehen. Zwei Menschen starben beim Versuch, sich durch Sprünge aus Fenstern vor dem Feuer zu retten, wie "Le Parisien" berichtet. Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve und die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo waren vor Ort.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.