Bayerische Bioprodukte zu 99 Prozent einwandfrei
Kein Einsatz von Gentechnik

Bayerische Verbraucher können auf sichere Bioprodukte vertrauen. Das bestätigt eine aktuelle Untersuchung von rund 700 Proben. 99 Prozent der Bio-Lebensmittel waren einwandfrei.

"Steht Bio drauf, ist auch Bio drin. Die Verbraucher können mit gutem Gewissen zu Bio-Produkten greifen. Das gilt vor allem für heimische Bio-Ware. Kundentäuschungen bei Bio-Ware treten kaum auf", betont die Bayerische Verbraucherschutzministerin Ulrike Scharf. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat 2014 rund 400 Proben speziell aus dem Ökolandbau auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln untersucht. 99 Prozent der Proben waren nicht zu beanstanden.

Zudem wurden 300 Proben auf den Einsatz von Gentechnik untersucht. Unter die Lupe genommen wurden Lebensmittel wie Soja, Mais, Reis und Leinsamen. Keine Probe musste beanstandet werden.

Das LGL überprüft seit 2012 mit Hilfe einer neuen Untersuchungsmethode auch die deklarierte ökologische Erzeugung. Damit kann untersucht werden, ob eine Pflanze nur organisch gedüngt wurde oder ob mineralische Dünger verwendet wurden.

2014 wurden 16 Tomaten- und 24 Gurkenproben auf diese Weise untersucht. Nur bei zwei Gurkenproben wurde nachgewiesen, dass diese nicht nach den Vorgaben der EU-Ökoverordnung gedüngt wurden. (agrarheute.com)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.