Bayerischer Kabarettpreis für Strauß-Imitator Schleich
«Einblicke in den Mythos der Mächtigen»

Helmut Schleich. Bild: dpa
München. (dpa) Der Franz-Josef-Strauß-Imitator Helmut Schleich bekommt heute den Hauptpreis des Bayerischen Kabarettpreises 2015. In der Jury-Begründung heißt es: «Mit seinem Typenkabarett ergründet Helmut Schleich die bayerische Volksseele, mit seinen Parodien gewährt er fantastische Einblicke in den Mythos der Mächtigen, entlarvt große Worte als kleinbürgerliche Haltung und versteht es immer wieder zu überraschen.» Die Laudatio hält Schleichs ehemaliger Ensemblepartner Andreas Rüttenauer, der inzwischen Chefredakteur der taz ist.

Im Münchner Lustspielhaus wird außerdem die Kabarettistin Lisa Fitz mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Der Preis in der Kategorie Musik geht an das Duo Pigor und Eichhorn. Die Laudatio hält nach Angaben des Bayerischen Rundfunks der Grünen-Politiker Jürgen Trittin. Der Stand-up-Comedian Abdelkarim wird als Senkrechtstarter geehrt. Moderiert wird die Veranstaltung von der «Mama Bavaria» vom Nockherberg-Derblecken: Luise Kinseher, die im vergangenen Jahr den Hauptpreis bekam. Das Bayerische Fernsehen strahlt die Preisverleihung am Freitag aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.