Bayern-Rundfahrt endet vorerst in Waldsassen
Erste Etappe beendet

Bild: Zeitler
Regensburg/Waldsassen. (wüw) Zum Auftakt der Bayern-Rundfahrt präsentierten sich Oberpfalz und Oberpfälzer von ihrer besten Seite. Herrliches Wetter, blühende Natur und enthusiastische Zuschauer sorgten für den passenden Rahmen für den Auftakt der größten Radrundfahrt für Radprofis in Deutschland.

Am Ende durfte ein Oberpfälzer zumindest mitjubeln. Andreas Schillinger aus Amberg freut sich mit seinem Team-Kollegen Sam Bennett. Der Ire holte den Tagessieg auf der Zielgeraden in Waldsassen. Benett trägt damit auch das gelbe Trikot. Der ideale Auftakt zur Heimrundfahrt für das Oberbayerische Team "Bora Argon 18".

Entlang der 220 Kilometer feierten tausende Zuschauer die Radfahrer. Stimmungsnester waren besonders die Wertungsorte: Tännesberg, Pressath, der Hessenreuther Berg und natürlich der Zielort Waldsassen. Sportlich prägten sechs Ausreißer die Etappe lange Zeit. Die Gruppe fuhr beinahe 180 Kilometer vorne.

Als das Feld ernst machte, waren die Ausreißer nach und nach schnell wieder eingefangen. Auf den letzten 20 Kilometern folgten viele Attacken, aber die Teams der schnellen Sprinter hielten das Tempo hoch. Am Ende kam es zum Massensprint, den Bennett vor dem Franzosen Nacer Bouhanni und dem deutschen Top-Star John Degenkolb gewann.

Am Mittwochvormittag startete am Regensburger Dom die Bayern-Rundfahrt mit rund 130 Radsportlern. Die ersten Eindrücke des Radrennens, das am Nachmittag in Waldsassen endete. Bilder: Bayern Rundfahrt / Henning Angerer


Gegen 14 Uhr sprintete die Bayern-Rundfahrt am Mittwoch durch Pressath. Unser Fotograf Anton Gareis hat einige Eindrücke fotografiert.


Kurz nach 14 Uhr: Die Bayern-Rundfahrt erreicht Erbendorf und den Hessenreuther Berg. Hier ging es um die Bergwertung, bevor die Etappe weiter nach Friedenfels, Wiesau, Triebendorf, Mitterteich und Pfaffenreuth nach Waldsassen. (Bilder: Jochen Neumann)


Prächtige Stimmung herrschte am Mittwoch bei der Bayern-Rundfahrt im Etappenziel Waldsassen. Begeisterte Zuschauer bereiteten den Rad-Profis einen grandiosen Empfang. Und damit den Besuchern beim Warten auf den Tross die Zeit nicht lang wurde, sorgte der TV Waldsassen mit sportlichen Einlagen für Kurzweile. (Bilder von Berthold Zeitler, Bernhard Schultes und Paul Zrenner)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.