Begrüßungslied für die Neuen

Für 55 Erstklässler aus Hahnbach und Gebenbach war der Dienstag ein besonderer Tag. Für sie begann in den jeweiligen Schulhäusern der vielzitierte Ernst des Lebens.

Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Jakobus, den Pfarrer Dr. Christian Schulz und Diakonin Irene Elsner gestalteten, begrüßte Rektor Heinz Meinl 28 Abc-Schützen in der Aula der Schule in Hahnbach. Er wünschte den jungen Neulingen viel Freude bei den gemeinsamen Aktivitäten in ihrem ersten Jahr. An die Eltern appellierte er, den Kindern Zeit zu geben, um sich an die neue Situation gewöhnen und ihre Talente entwickeln zu können.

Mit dem Lied "Seid Willkommen" begrüßte die Klasse 4a unter Leitung von Michael Zollinger die neuen Mitschüler. Die Klasse 2a unter der Leitung von Hedwig Trummer erfreute Schulneulinge und Eltern mit dem Lied "Ich schenk' dir einen Regenbogen". Konrektor Günther Paul und seine 3a hießen die Neuen mit einem Gedicht willkommen. Anschließend gingen die Erstklässler mit ihrer Lehrerin Andrea Großmann ins Klassenzimmer, während die Eltern die Gelegenheit nutzten, das Schulgebäude zu besichtigen. Der Elternbeirat bewirtete sie anschließend mit Kaffee und Kuchen.

Ein Gedicht aufgesagt

In Gebenbach war Bürgermeister Peter Dotzler gekommen, um die Abc-Schützen gemeinsam mit dem Schulleiter und der Klassenlehrerin Maria Lösch-Ringer Willkommen zu heißen. Auch in Gebenbach wurden die Neulinge von Schülern mit einem Gedicht begrüßt.

Nach dem ersten Kennenlernen und dem Anfangsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin mit Pfarrvikar Christian Preitschaft wurden auch hier die Eltern mit Kaffee und Kuchen bewirtet, ehe der erste Schultag für die Erstklässler beendet war.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.