Behelfskonstruktion sichert Brücke über den Krumbach
Jetzt wieder tragfähig

Noch eine Sperrung, allerdings nur bis morgen: Erst dann kommt man in Gärmersdorf wieder über den Krumbach. Die dortige Brücke ist so marode, dass sie übergangsweise verstärkt werden muss, bis die geplante Sanierung in die Tat umgesetzt werden kann.

Dazu wurde gestern eine Metallkonstruktion über das bestehende Bauwerk gehievt - 12,5 Meter lang und damit etwas größer als das nicht mehr sehr tragfähige Original. Die Behelfskonstruktion liegt damit nicht direkt auf der Brücke auf und kann bis zu 60 Tonnen Gewicht tragen. Damit wird hier ab Freitag auch der Weg für schwere Fahrzeuge frei, die wegen der Sperrung der AS 27 keinen anderen Weg nehmen können. Zwei Einschränkungen gibt es: Die neue "Brücke" darf nur im Schritttempo befahren werden und Radler müssen schieben. Letzteres dient der Sicherheit, weil die Konstruktion breite Längsrillen hat, in denen Fahrradreifen steckenbleiben könnten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.