Beim Abschleppen Feuer gefangen - Asphalt beschädigt
Defekter US-Militär-Jeep ausgebrannt

Symbolbild: dpa
Ursensollen. Ein defekter Militär-Jeep der US-Armee ist am Sonntagnachmittag beim Abschleppen im Bereich Ursensollen (Landkreis Amberg-Sulzbach) in Brand geraten. Dabei wurde auch der Asphalt im Ausfahrtsbereich der Anschlussstelle in Mitleidenschaft gezogen.

Der Jeep wurde gegen 14 Uhr im Rahmen einer Truppenverlegung mit einem Abschlepp-Truck von Hohenfels nach Grafenwöhr transportiert. An der Ausfahrt Ursensollen fing laut Polizeibericht zunächst ein Vorderreifen des defekten Jeeps Feuer. Die Flammen griffen anschließend auf den ganzen Jeep über und er brannte aus, so die Polizei.

Die Feuerwehren aus Ursensollen, Hohenkemnath, Ammerthal und Gailoh verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf den Abschlepp-Truck. Allerdings wurde der Asphalt der Straße in Mitleidenschaft gezogen.

Die Anschlussstelle Ursensollen in Richtung Nürnberg musste bis circa 16.30 Uhr komplett gesperrt werden. Die B 299 Richtung Ursensollen wurde teilweise gesperrt. Laut Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 30.000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.