Beispielhaft
Angemerkt

Zum Glück dürfte kaum einer der Flüchtlinge, die in Wernberg-Köblitz ausgesetzt wurden, die Hasstiraden in den sozialen Netzwerken verstehen. Sonst würden sie nach ihrer dreitägigen Odyssee freiwillig die Reise zurück in ihre geschundene Heimat antreten.

Es gibt aber auch die andere Wahrheit. Und die macht Mut. Denn noch in der Nacht haben viele Oberpfälzer den Familien aus dem Irak geholfen. Aus Nächstenliebe. Aus Selbstverständlichkeit. Eine gemeinsame Aktion, ohne langes Zögern und Fragen. Beispielhaft!

frank.werner@derneuetag.de

Aus der Region Messerstiche in den Hals

Amberg. (nt/az) Wegen Verdachts des versuchten Totschlags an einem 17-jährigen Asylbewerber aus der Ukraine hat das Amtsgericht Amberg einen 19-Jährigen am Gründonnerstag in Untersuchungshaft geschickt. Laut Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Oberpfalz hatte der 19-jährige Kosovare am Mittwochabend in einer Asylbewerberunterkunft im Landkreis Amberg-Sulzbach mit einem Messer auf den 17-Jährigen eingestochen und ihn lebensgefährlich an Hals und Schulter verletzt. Dann sei er geflüchtet, aber in der Nacht in einer Asylbewerberunterkunft in Amberg festgenommen worden. Er sei nicht geständig. Das Opfer ist laut Polizei mittlerweile außer Lebensgefahr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.