Bericht: Abschaffung der BahnCard - Deutsche Bahn dementiert
[Aktualisierung] Einbußen im Fernverkehr

Symbolbild: dpa
Frankfurt/Main/Berlin. (dpa) Die Deutsche Bahn prüft einem Bericht zufolge die Abschaffung der BahnCard in ihrer bisherigen Form, um Einbußen im Fernverkehr aufzufangen. Das berichtet hr-Info, der Infosender des Hessischen Rundfunks, am Donnerstag, unter Berufung auf eine Vorlage für eine Bahn-Aufsichtsratssitzung am 10. Dezember.

Ein Sprecher der Bahn wollte zu dem Bericht zunächst keine Stellung nehmen. Die BahnCard könnte laut hr-Info zum «Kundenkonto» werden, das Rabatte nur noch für Großkunden und Vielfahrer und gemäß der Auslastung eines Zugs einräumt. Außerdem könnten der Vorlage zufolge unwirtschaftliche Linien und weitere Nachtzüge eingestellt werden.

Mittlerweile weist die Deutsche Bahn die Behauptung in einer Twitter-Meldung als Falschmeldung zurück. Im Laufe des Tages will sich die Deutsche Bahn ausführlich dazu äußern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.