Berlin.
Kurz notiert Liefers findet fundierte Kritik gut

Til Schweiger. Bild: dpa
(dpa) Fundierte Kritik kann Schauspieler Jan Josef Liefers (50) nach eigenen Worten nichts anhaben. "Bei der Arbeit stört Kritik von Filmexperten schon deshalb nicht, weil sie nie dabei sind, wenn die eigentliche Magic passiert. Aber fundierte und leidenschaftliche Kritik finde ich gut", sagte er dem Magazin "People". "Die bloße Veröffentlichung einer privaten Meinung dagegen ist oft langweilig zu lesen. Meinungen hab ich selbst und zwar - wie die meisten Menschen - zu allem." Am Freitag, 19. Juni, moderiert der "Tatort"-Kommissar in Berlin die Verleihung der Deutschen Filmpreise. Ob er nervös ist? "Ich habe wieder mal das vertraute Gefühl, mich total zu übernehmen. Ich scheine das zu brauchen."

Til Schweiger plant Remake

Hamburg.(dpa) Der Schauspieler und Kinoregisseur Til Schweiger plant ein Remake seines jüngsten Kinoerfolges "Honig im Kopf". Der Film soll im nächsten Jahr in den USA entstehen, mit Hollywood-Premiere. Das kündigte Schweiger in einem Interview mit dem Magazin "stern" an. Er selbst werde allerdings nicht mitspielen, sondern die Regie führen. Auf die Frage, wer seine Rolle übernehmen werde, sagt Schweiger: "Vielleicht Michael Fassbender, der würde super passen. Kommt drauf an, wen du kriegst für das Budget.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.