Besserer Draht zur Jugend

"Was interessiert unsere Jugendlichen?", wollten die Theisseiler Kinder- und Jugendbeauftragten ergründen. Um das herauszufinden, hatten Beate und Johannes Spickenreuther sowie Stefanie Bodensteiner zu einer offenen Gesprächsrunde geladen.

Wegen Unterricht, unterschiedlicher Schulorte oder knapper Freizeit war es bisher schwer, die Bedürfnisse der Jugend auf einen Nenner zu bringen. Dazu schwebt Beate Spickenreuther ein eigenes Etat für Kinder und Jugendliche vor. Geeignete Räumlichkeiten seien ebenfalls wichtig. Außerdem müssen Gemeindeteile außerhalb von Letzau attraktiver werden. "Ein Bushäuschen ist kein geeigneter Aufenthaltsort", bemängelte Spickenreuther.

Ortsübergreifend

Das sieht Kathrin Forster, Vorsitzende der Katholischen Landjugendbewegung anders: "Wir treffen uns jeden Donnerstag im Letzauer Gemeindehaus." In Theisseil gebe es außer dem Dorfplatz keinen Treffpunkt. Weil der Spielplatz für die Kleinen gedacht sei, treffe man sich privat.

Zu den Treffpunkten in den 14 Gemeindeteilen führte FWG-Fraktionssprecher Oswald Lingl zwei junge Gemeinderäte an: "Beide sind gleich alt und lernten sich im Gemeinderat kennen. Einer lebt in Letzau, einer in Edeldorf." Das lasse auf ortsübergreifende Aktionen hoffen.

Spickenreuther berichtete auch Positives: "Die Kinder- und Familienaktionen liefen dieses Jahr super. Mit dem Doost haben wir über 80 Personen begeistert, zum Farbplanschen am Edeldorfer Weiher kamen über 40 Besucher." Für weitere Verbesserungen ermutigte sie die acht Teilnehmer der Gesprächsrunde, eigene Ideen einzubringen. Wegen der stadtnahen Lage gebe es bereits viele Freizeitangebote. Sie könnten aber noch ausgebaut werden. Ein Anregung lieferte Tennisspieler Lukas Neumann (KLJB): "Verleiht die DJK ihre Ballwurfmaschine?"

Borkenschiffchen bauen und Tischtennisspiele mit der DJK sollen wieder häufiger stattfinden. Neu sind ein Wintergrillen an der Eis-Bar mit der FWG Theisseil, Riesen-Schneeball-Party-Schlacht mit der Skilanglaufgemeinschaft Weiden-Letzau, Fotokurs mit einem Jugendmeister und Reiten.

Neu: Wintergrillen

Weiterhin beibehalten bleibt die Emmaus-Wanderung und Familienweihnacht der OWV, Lichterfest der Siedlergemeinschaft, Aktions-Wochenende mit der Skilanglaufgemeinschaft Weiden-Letzau, DJK-Sport- und Spielefest, Inliner-Wochenende und Doost-Familiennachmittag sollen beibehalten werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.