Bildungswerk bietet Kurse und Wochenenden von Auftank-Tagen bis Zeitmanagement
Arbeit - Ruhe - Lebenslust

"Könnte ich mein Leben noch einmal von vorn beginnen, würde ich entschieden verrückter sein und weniger reinlich", so steht es auf dem Flyer der Bildungskonferenz des Katholischen Deutschen Frauenbundes. Zum Schwerpunkt-Thema "LebZeiten" hatten Bezirksvorsitzende Margit Konze und Bezirksbeirat Heribert Englhard alle Führungskräfte der 20 Zweigvereine ins Gemeindehaus eingeladen.

Im Vortrag "Träume - Pläne - Lebenslust" hob stellvertretende Diozösan-Vorsitzende Luitgart Hartl mit dem geistlichen Diözesan-Beirat Dr. Jakob Seitz (Kloster Windberg) die Rhythmen des Lebens hervor. "Viele Menschen leiden unter Zeitknappheit und Stress, darum sind der Wechsel von Arbeit und Ruhe und der Sonntag als Ruhetag sehr wichtig. Die Politik müsse ein ausgewogenes Verhältnis von Erwerbsarbeit, Ehrenamt und freier Zeit ermöglichen.

Als Prämonstratenser, Teilzeit-Pfarrer, Prior-Vertreter und Mentor für Religionslehrer gab Seitz geistliche Impulse: "Shabbat ist eine von Gott geschenkte Zeit." Die Frauen sollen sich trauen, Wünsche, Träume und Lebenslust zu verwirklichen. Am Beispiel, wie häufig man die Wohnung umdekoriere oder putze, ermutigte Hartl dazu, "sich keine Gedanken zu machen, was andere davon halten".

Allen Frauen steht das Bildungsangebot 2016 offen. Es gibt Kurse über Kommunikation, Rhetorik, Zeitmanagement bis hin zu Kreativ-Workshops Taschen nähen, Kalligraphie, Digitalfotografie und Trommeln. An Besinnungs-Wochenenden fragt Seitz "Haben Sie mal Zeit für mich?", wandert "Mit der Bibel in die Berge", thematisiert "Frauen im Neuen Testament", klärt, "Wo hat das Leben sein Zuhause", entdeckt "Geschenkte Zeit" und führt "Hinaus ins Weite."

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.frauenbund-regensburg.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.