Bis 38 Grad am Freitag - Gewitter ab Samstag
Neue Hitze im Anmarsch

Symbolbild: dpa
Offenbach. (dpa) Auf Deutschland kommt wieder Hitze zu. Tief «Xaver» schaufelt heiße Luft aus dem Süden ins Land. Am Donnerstag sollen die Temperaturen auf 35 Grad im Süden und 20 Grad an den Küsten klettern, am Freitag wird es noch heißer. Der vor zehn Tagen aufgestellte deutsche Hitzerekord von 40,3 Grad - gemessen am 5.7. im bayerischen Kitzingen - werde aber nicht erreicht, sagte Meteorologe Helge Tuschy vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Mittwoch.

Die Heißluft dringt langsam aber sicher von Süden vor und überzieht schließlich ganz Deutschland. «Der Freitag wird der heißeste Tag», sagte Tuschy. Dann könnten im Südwesten 38 Grad erreicht werden, aber auch nördlich der Mittelgebirge werde es über 30 Grad heiß. Für die Südhälfte Deutschlands galt schon am Mittwochvormittag eine Hitzewarnung des Wetterdienstes.

Am Wochenende bringen Schauer und Gewitter nur wenig Abkühlung - am Samstag bleiben die Temperaturen im Süden meist über 30 Grad, sonst um 25 Grad. Am Sonntag wird es nach Tuschys Worten einen Tick kühler, bevor am Montag die Temperaturen wieder klettern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.