Blauzungenkrankheit auf dem Vormarsch
Aus aller Welt

Greifswald.(dpa) Die Blauzungenkrankheit ist laut Tierseuchenexperten wieder in Nachbarländern aufgetaucht. An ihr waren zwischen 2006 und 2008 in Deutschland Tausende Rinder gestorben. Für den Menschen ist sie ungefährlich. Die Blauzungenkrankheit des Serotyps 4 habe sich von Asien, über die Türkei und den Balkan ausgebreitet und sei auch in Österreich festgestellt worden, so das Friedrich-Loeffler-Institut anlässlich einer Fachtagung.

Vor kurzem seien in Frankreich auch wieder Fälle des Serotyps 8 festgestellt geworden. Dieser hatte in Deutschland rund 27 000 Bestände befallen und konnte mit Impfung Hunderttausender Rinder eingedämmt werden. Seit November 2009 war kein neuer Fall aufgetaucht.

Evangelium in 15 Sprachen online

Stuttgart.(KNA) In 15 Fremdsprachen ist das Weihnachtsevangelium ab sofort auf den Internetseiten des Katholischen Bibelwerks und der evangelischen Deutschen Bibelgesellschaft online. Das Angebot ist ein Service für christliche Flüchtlinge, wie die beiden Häuser am Donnerstag in Stuttgart mitteilten. Konkret geht es um den Text des Evangelisten Lukas, der in diesem Jahr in den Gottesdiensten vorgelesen wird.

Baby misshandelt: Lange Haftstrafe

Hamburg.(dpa) Wegen Misshandlung seines drei Monate alten Sohnes hat das Hamburger Landgericht einen Vater zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der 27-Jährige aus Hamburg-Finkenwerder habe sich der schweren Misshandlung Schutzbefohlener und der schweren Körperverletzung schuldig gemacht, sagte der Vorsitzende Richter Ulrich Weißmann am Donnerstag bei der Urteilsverkündung.

Der Mann habe das Baby so heftig geschüttelt, dass es gravierende Hirnschäden erlitt. Das Kind ist seitdem schwerbehindert und liegt auf einer Palliativstation.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.