Blutiges Ende eines Ehedramas

Bei einer Schießerei in einem Einkaufszentrum im US-Staat Florida sind zwei Menschen getötet worden. Wie der Sender NBC News berichtete, schoss ein Mann am Samstagmorgen in der Stadt Melbourne in einer Zeile von Schnellimbissen offenbar auf seine Frau. Dabei tötete er einen Kollegen von ihr und erschoss sich anschließend selbst. Die 33-jährige Ehefrau sei verletzt worden, ihr Zustand aber stabil.

Die Polizei gehe von einem Fall "häuslicher Gewalt" aus, hieß es weiter. Sie vermute, dass die Ehefrau das vorgesehene Ziel des 57-jährigen Schützen gewesen sei. Dieser tauchte morgens schwer bewaffnet in dem Einkaufszentrum auf und begann zu schießen. Die Läden in dem Zentrum seien zu dem Zeitpunkt noch geschlossen gewesen, aber etwa 100 Besucher hätten sich bereits im Bereich der Schnellimbisse aufgehalten. Sie seien ins Freie geflüchtet oder hätten im Gebäude Schutz gesucht. Das Einkaufszentrum blieb für den Rest des Tages gesperrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.