"Blutritt" zieht Pilger nach Weingarten

"Blutritt" zieht Pilger nach Weingarten (dpa) Die größte Reiterprozession Europas hat im schwäbischen Weingarten am Freitag Tausende Pilger angelockt. Viele Zuschauer verfolgten den "Blutritt" bei starkem Regen mit Regenschirm, Klappstühlen, Decken und Thermoskannen. "Das ist ein wichtiges religiöses Fest und zudem ein großes Kulturereignis", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Einen Tag davor zogen Menschen bei einer Prozession mit Kerzen an der Basilika vorbei (Bild). Die Wurzeln der
Die größte Reiterprozession Europas hat im schwäbischen Weingarten am Freitag Tausende Pilger angelockt. Viele Zuschauer verfolgten den "Blutritt" bei starkem Regen mit Regenschirm, Klappstühlen, Decken und Thermoskannen. "Das ist ein wichtiges religiöses Fest und zudem ein großes Kulturereignis", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Einen Tag davor zogen Menschen bei einer Prozession mit Kerzen an der Basilika vorbei (Bild). Die Wurzeln der Heilig-Blut-Verehrung reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück. Die Teilnehmer bitten jedes Jahr am Tag nach Christi Himmelfahrt um Segen für Haus, Hof und Felder. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.