Bodensee-Ausflugsschiff evakuiert

Eine beschauliche Bootsfahrt auf dem Bodensee hat am Mittwoch für 60 Passagiere einen unerfreulichen Ausgang genommen. Das Ausflugsschiff "MS Bayern" hatte etwa 1,5 Kilometer entfernt vom Ufer in Lindau einen Wassereinbruch im Maschinenraum gemeldet, wie die Polizei berichtete. Die Passagiere mussten auf ein weiteres Ausflugsschiff wechseln, das an der "MS Bayern" angelegt hatte. Verletzt wurde niemand. Vermutlich war das Schiff nach einer Bodenberührung Leck geschlagen. Der Wassereintritt konnte gestoppt und das Schiff in eine Werft im Bezirk Bregenz geschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt. Die fünfköpfige Besatzung, darunter der Kapitän, blieb an Bord und half den Rettungskräften, das Leck abzudichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Lindau (23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.