Brand am Klinikum geht glimpflich aus
Aus der Region

Amberg. (san) Ein durchgeschmorter Lüfter auf der operativen Intensivstation des Klinikums hat gestern am Spätnachmittag in Amberg einen Großalarm ausgelöst. Das Personal hatte den Rauch bemerkt, einen Notruf abgesetzt und vier Zimmer, in die der Qualm drang, evakuiert. Die Patienten wurden intern auf eine anderen Intensivstation verlegt. Die Feuerwehr entlüftete die Räume, der Schaden beträgt 5000 Euro. Sowohl das Klinikum-Personal als auch Rettungskräfte waren froh über den glimpflichen Ausgang.

Bistum verkauft Grundstück nicht

Lam/Regensburg.(dpa) Nach einem ablehnenden Bürgerentscheid zum Bau eines Pumpspeicherwerkes im Bayerischen Wald verkauft das Bistum Regensburg sein für das Projekt erforderliches Grundstück nicht. Das eindeutige Votum der Bevölkerung in der Gemeinde Lam (Kreis Cham) werde respektiert, teilte die Diözese zum Ausgang der Bürgerbefragung vom Sonntag mit.

"Uns war und bleibt wichtig, was die Bevölkerung vor Ort möchte", erläuterte Diözesanökonom Alois Sattler. "Wir haben die Entscheidung über die Zurverfügungstellung des Grundstücks für das obere Becken von der Akzeptanz des Projektes in der unmittelbar betroffenen Bevölkerung abhängig gemacht." Diese Akzeptanz sei nicht gegeben. "Danach richten wir uns", so Sattler. Zwar will der Investor den Ausgang des Raumordnungsverfahrens abwarten. Nach dem Bürgerentscheid und dem Nein der katholischen Kirche zum Bau des Speichersees auf dem Osser sind die Chancen auf Verwirklichung des Projekts aber stark gesunken. Nach Medienberichten sollte die Anlage mehr als 100 Millionen Euro kosten.

Verletzter Radler spät identifiziert

Weiden. (nt/az) Schwere Kopfverletzungen erlitt am späteren Sonntagnachmittag ein Fahrradfahrer bei einem Unfall auf der B22 bei Weiden. Er wurde von einem Fahrzeug frontal erfasst, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde dann auf die Fahrbahn geschleudert. Nach einer ersten Behandlung im Klinikum Weiden wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Amberg verlegt. Die Polizei versuchte auf unterschiedlichen Wegen, die Identität des Fahrradfahrers festzustellen. Erst am Montag stand fest, dass es sich bei dem Mann um einen 73-Jährigen aus Neustadt/WN handelt. Sein Gesundheitszustand gilt als kritisch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.