Brandstiftung: Vier Männer in Haft
Aus der Region

Weiden. (mte) Nach dem Brand des leerstehenden Wohnhauses im Weidener Stadtteil Rehbühl in der Nacht zum 16. Dezember nahm die Kriminalpolizei Weiden vier Tage später vier Männer fest. Die 19 bis 26-Jährigen werden der gemeinschaftlich begangenen schweren Brandstiftung in insgesamt drei Fällen bezichtigt. Neben dem Wohnhaus, an dem 100 000 Euro Schaden entstanden, brannten unweit davon in der gleichen Nacht ein Spielzeugauto sowie eine Papiertonne. Als Motiv nannte der Regensburger Präsidiumssprecher Michael Rebele "Alkoholgenuss und Übermut". Ermittelt hatten die Beamten zunächst nur drei mutmaßliche Brandstifter. In den ersten Vernehmungen aber zeigte sich, dass noch ein vierter beteiligt war. Derzeit sitzen die vier Männer in verschiedenen Anstalten in Untersuchungshaft.

Großer Schaden bei Scheunenbrand

Schwandorf. (ch/my) Bei einem Scheunenbrand in Schwandorf ist ersten Schätzungen zufolge Schaden von etwa 400 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Nach Polizeiangaben brach das Feuer in der Nacht zum Montag in einer Scheune im Ortsteil Klardorf aus. Ein Anwohner bemerkte die Flammen und verständigte die Rettungskräfte. Mehr als 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz und verhinderten, dass die Flammen auf Nachbargebäude übergriffen. Die Brandursache war am Montag noch ungeklärt. Zwischenzeitlich bestätigte das Polizeipräsidium auf Anfrage die vorläufige Festnahme zweier Männer. Sie wurden von der Kriminalpolizei vernommen.

Eine Scheune brannte in Klardorf ab. Bild: ch
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.