Brandwunde durch Silvesterrakete
Aus der Region

Pfreimd. (nt/az) Das neue Jahr war gerade 15 Minuten alt, als ein bisher Unbekannter am Bahnhofsvorplatz in Pfreimd (Kreis Schwandorf) eine Silvesterrakete in eine feiernde Menschengruppe schoss. Der Feuerwerkskörper traf einen 18-Jährigen am Bein. Der junge Mann erlitt eine Brandwunde am rechten Unterschenkel und musste im Krankenhaus behandelt werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sie ermittelt wegen Körperverletzung.

Stallbrand: 500 000 Euro Schaden

Stamsried.(dpa) Beim Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes entstand in der Neujahrsnacht ein Schaden in Höhe von rund 500 000 Euro. Zwei Feuerwehrmänner wurden bei dem Einsatz in Stamsried (Kreis Cham) verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Stall geriet am frühen Morgen aus ungeklärter Ursache in Flammen. Rettungskräfte brachten etwa 40 Rinder in Sicherheit. Der Stall samt Photovoltaikanlage und Erntevorräten brannte nieder.

Verbotene Böller in Burglengenfeld

Burglengenfeld. (nt/az) Ungewöhnlich laut waren die Böller, die ein 17-Jähriger kurz vor dem Jahreswechsel am Marktplatz in Burglengenfeld warf. Eine Überprüfung der Böller Marke "LaBomba" durch die Polizei ergab, dass diese nicht die notwendige Kennzeichnung hatten. Der Jugendliche erhält nun eine Anzeige nach dem Sprengstoffgesetz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.