Braut hat das Kommando

Kein Problem hatte Braut Kerstin Wittmann beim Löschen. Sie ist die zweite Vorsitzende der Feuerwehr Waldthurn. Ein Heimspiel an der Kübelspritze war es auch für Ehemann Manuel. Er ist aktiver Feuerwehrler bei den Brandschützern in Oberlind. Zudem wünschten die KLJB Oberlind, der OWV Leuchtenberg und die "St.-Thomas"-Schützen Oberlind alles Gute. Auch der "Club 99" aus Waldthurn machte seine Aufwartung. Als Letztes gratulierten die Woppenriether "Kirwaleit", bei denen das Paar viele Jahre mitgetanzt hatte.
"Grod g'heirat" stand auf dem Nummernschild des Brautautos auf dem Vorplatz der Oberlinder Dorfkirche St. Thomas. Im Gotteshaus gaben sich die Waldthurnerin Kerstin Wittmann, geborene Hammerl, und der vom "Kalten Baum" stammende Manuel Wittmann vor dem ehemaligen Vohenstraußer Kaplan Stefan Wissel das Jawort. Die Gruppe "Gloryus" aus Pirk begleitete die Messe.

Kennengelernt hatte sich das Paar vor sechs Jahren in "Der Rast". Seitdem sind sie unzertrennlich. Die Braut arbeitet in Vohenstrauß in der Praxis von Marcus Rohde. Der Bräutigam, genannt "Spootz", ist bei der Firma Landmaschinen Lindner in Remmelberg beschäftigt und nebenbei als Landwirt tätig. Nach dem Gottesdienst erwartete die beiden ein Gratulations-Parcour. Mit Geleitschutz der Feuerwehr Waldthurn machte sich ein langer Autokorso auf den Weg zum "Binnerschreiner" nach Tännesberg, wo das Paar mit seinen Gästen ausgiebig feierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.