Brief-Porto: 70 statt 62 Cent

Deutschlands Verbraucher müssen sich voraussichtlich auf eine massive Anhebung des Briefportos 2016 einstellen. Ab Jahresanfang werde sich das Versenden eines Standardbriefes von 62 Cent auf 70 Cent verteuern, berichtete die "Bild"-Zeitung am Dienstag. Ein Entwurf einer 70-Cent-Briefmarke liege dem Blatt vor, sie werde bereits millionenfach gedruckt. Ein Postsprecher verwies dagegen auf die noch anstehende Entscheidung der Bundesnetzagentur. Vorher könne das Unternehmen keine Aussagen treffen. Der Preisaufschlag wäre bereits der vierte in Folge und mit einem Plus von 13 Prozent zugleich der höchste. Bislang hat die Post bei der Bundesnetzagentur nach eigenen Angaben aber noch keinen Preisantrag eingereicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.