Cotopaxi spuckt Asche

Cotopaxi spuckt Asche (dpa) Noch grasen die Pferde bei El Pedregal, Ecuador ruhig auf einer Wiese. Dabei spuckt in der Ferne der 6000 Meter hohe Vulkan Cotopaxi Lava-Asche und Rauch kilometerweit aus. Der Vulkan, der als einer der aktivsten der Welt gilt, ist seit einiger Zeit wieder tätig. Wegen des möglicherweise drohenden Ausbruchs mussten deshalb die Anwohner ihre Dörfer verlassen. Als eine der Sicherheitsmaßnahmen wurden der gleichnamige Nationalpark und das Naturreservat El Boliche für Touristen
Noch grasen die Pferde bei El Pedregal, Ecuador ruhig auf einer Wiese. Dabei spuckt in der Ferne der 6000 Meter hohe Vulkan Cotopaxi Lava-Asche und Rauch kilometerweit aus. Der Vulkan, der als einer der aktivsten der Welt gilt, ist seit einiger Zeit wieder tätig. Wegen des möglicherweise drohenden Ausbruchs mussten deshalb die Anwohner ihre Dörfer verlassen. Als eine der Sicherheitsmaßnahmen wurden der gleichnamige Nationalpark und das Naturreservat El Boliche für Touristen bis auf weiteres geschlossen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.