Damenball in Männerhand

Egal ob an der Theke oder an der Bar: Viele Männer in Frauenkleidern waren zum Damenball der "Enzian"-Schützen gekommen. Bild: fjo

Viele bunte Kostüme waren beim Damenball des Schützenvereins "Enzian" im Schützenhaus zu sehen. Beinahe wäre es den männlichen Besuchern gelungen, die Oberhand zu gewinnen.

Die Herren waren fast ausnahmslos in weibliche Verkleidung geschlüpft. Großes Vergnügen bot das Programm von der ersten bis zur letzten Minute. Bereits am Eingang saßen die Ehrenfrauen Erika Hagner und Helga Haberfellner in originellen Kostümen an der Kasse. Im großen Saal sorgten "d' Hogga" für beste Stimmung.

Vor der wandfüllenden Skyline New Yorks durfte sich das Publikum wie in eine ferne Welt versetzt fühlen. Markträtin Monika Zeitler-Kals hatte die Fototapete besorgt. Auch die "Damen-Big-Band" nahm fast geschlossen am Ball teil und machte sie Werbung für ihre Tanzgala am Rosenmontag. Die "Enzian-Showtanzgruppe", bestehend aus Schützenmeister Jakob Kals und drittem Bürgermeister Johannes Zeug, begeisterte das Publikum unter Mitwirkung von Claudia Werner, Karlheinz Hagner und Paul Zetzlmann mit ihrer fetzigen Show "Sister Act". In der Kellerbar waren das Bedienungsquartett Karlheinz Hagner, Andreas Federl, Johannes Zeug und Gerhard Kraus als Krankenschwestern Hingucker.

Als es auf Mitternacht zuging, rückte die Prinzengarde aus Pleystein in den Mittelpunkt des Geschehens. Annähernd eine halbe Stunde lang zeigten die Tänzer Höchstleistungen. Mit dabei auch Julia Beugler, die erst bei den Neujahrskonzerten des Musikvereins als Trompetensolistin von sich reden machte. Um eine Zugabe kam die Schar nicht umhin, nachdem das Publikum den Auftritt frenetisch beklatschte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.